Diese drei Aktien erreichen den Höchstscore

Für die Aktienauswahl nutze ich regelmäßig meine Scorecard. Unternehmen, die mindestens 80% erreichen, schaue ich mir näher an. Den Höchstscore von 100% erreichen nur die Wenigsten. Heute geht es daher um drei Aktien, bei denen einfach alles stimmt. Für mich sind es drei Basisinvestments, die in keinem Depot fehlen sollten.

1. Alphabet

Überblick
NameALPHABET INC.
SymbolGOOG
SektorKommunikation
Kurs in USD2.307
Börsenwert in Mrd. USD1.562
KGV 2021 / 202233 / 28
Dividendenrendite 20210,00%
Aktienliebe Score100,00%
Stand28.04.2021
Das Geschäftsmodell

Alphabet hatte ich bereits ausführlich im August 2020 analysiert. Die gesamte Analyse findest du hier. Die Holding Gesellschaft besteht aus den Unternehmenssegmenten Google und Other Bets. Das Segment Google sorgt für den Löwenanteil der Umsätze und umfasst die bekannte Google-Suchmaschiene, aber auch YouTube oder die Google Cloud. Auch die technische Infrastruktur und Virtual Reality sind im Segment Google enthalten.

Das Segment Other Bets (zu deutsch: „Andere Wetten“) besteht aus verschiedenen Bereichen und umfasst Unternehmen wie Waymo, Access/Google Fiber, Calico, Nest, Verily, GV, Google Capital X und andere verrückte Ideen.

Aktienliebe Score

Bei Alphabet passt einfach alles für mich. Umsätze und Gewinne steigen wie an der Schnur gezogen von links unten nach rechts oben („LiRo“). Zudem sitzt Alphabet auf einen gigantischen Cash-Berg von rund 135 Mrd. USD. Damit könnte Alphabet einfach so die teuersten Unternehmen aus dem DAX vollständig übernehmen, und das, ohne dazu Fremdkapital aufnehmen zu müssen (ich denke nicht, dass Alphabet das im Sinn hat ;-)).

Eine hohe operative Gewinnmarge von 23% zeigt zudem, wie mächtig und skalierbar insbesondere Google ist. Gut gefällt mir außerdem, dass es Alphabet jedes der letzten 10 Jahre gelungen ist, den Gewinn zu steigern.

Umsatz- und Gewinnentwicklung, eigene Darstellung
Warum ich die Aktie weiterhin für kaufenswert halte

Die Aktie steigt von Rekordhoch zu Rekordhoch. Viele dachten nach Ausbruch der Corona-Pandemie, dass Alphabet aufgrund gekürzter Werbebudgets darunter stark leiden würde. Doch tatsächlich ist Alphabet ein Corona-Profiteur. Viele Firmen waren gezwungen, ihr stationäres Geschäft auf eCommerce umzustellen. Und selbst wenn die Werbebudgets gekürzt wurden, so betraf dies nicht die Online-Werbung. Wer also für die Käufer relevant bleiben wollte, musste u.a. Werbung bei Google oder YouTube schalten.

Hinzu kommt die Tatsache, dass Alphabet trotz starker Performance für mich weiterhin günstig bewertet ist. Ein 21er KGV von 33 und ein 22er KGV von 28 ist für ein so gut positioniertes Unternehmen, das zudem mit rund 20% p.a. wächst, sehr günstig. Die Gewinn- und Umsatzstabilität ist hoch, das Unternehmen hat keine Nettoschulden. Hinzukommen noch die vielen Wetten („Other bets“). Wenn nur eine davon erfolgreich ist, dann winken weitere Kursgewinne.

Für mich ist Alphabet, unter Chance-Risiko-Aspekten, derzeit eine der besten Aktien und ein absolutes Basisinvestment für jedes Depot.

Wenn du gerne mehr von Aktienliebe lesen möchtest, kannst du dich auch in meinen E-Mail Verteiler eintragen. Du wirst dann immer direkt über neue Beiträge auf dem Blog informiert. Und keine Sorge: Es handelt sich garantiert nicht um Werbung oder SPAM 😉

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen

2. Apple

Überblick
NameAPPLE INC.
SymbolAAPL
SektorTechnologie
Kurs in USD134,39
Börsenwert in Mrd. USD2.262
KGV 2021 / 202230 / 29
Dividendenrendite 20210,63%
Aktienliebe Score100,00%
Stand28.04.2021
Das Geschäftsmodell

Jeder kennt Apple. Das Unternehmen verkauft hochwertige Technologie-Produkte und ist vor allem durch sein Flaggschiff – das iPhone – zum wertvollsten Unterhemen der Welt geworden. Damit erzielt Apple noch immer die Hälfte seines Gesamtumsatzes. Die andere Hälfte wird mit der Verkauf von iPads, MacBooks, Wearables (Apple Watch), den AirPods sowie einem wachsenden Service-Geschäft erzielt.

Aktienliebe Score

Pure Qualität – so lässt sich Apple auch bei den Kennzahlen zusammenfassen. Das Wachstum ist intakt und liegt seit Jahren zwischen 10 und 15 Prozent p.a. Auch in den kommenden drei Jahren sollte sich das Wachstum fortsetzen. Das Unternehmen ist nicht verschuldet und sehr profitabel. Die Gewinne steigen von Jahr zu Jahr. Auch die Renditeerwartung liegt deutlich über 10% p.a.. Dies liegt u.a. an der hohen Free Cashflow Rendite. Apple ist eine wahre Cash-Maschine.

Umsatz- und Gewinnwachstum, eigene Darstellung
Qualität hat seinen Preis

Viele sagen, dass Apple derzeit zu hoch bewertet ist. Zu diesem Ergebnis bin ich auch in meiner Aktienanalyse gekommen.

Einig sind sich die meisten aber darin, dass es sich um ein Qualitätsunternehmen handelt, das zudem einen tiefen Burggraben vorweisen kann. Apple ist eine der stärksten Marken überhaupt und die Produkte haben eine riesige Fangemeinde. Immer wieder gelingt es Apple neue Standards zu setzen. Zunächst war es der iPod, dann das iPhone. Nun sind es die AirPods und in Zukunft vielleicht das Apple Car.

Qualität hat seinen Preis. So ist es auch bei Aktien. Ich zahle lieber etwas mehr und hole mir gute Unternehmen ins Depot, bei denen ich mir sicher bin, dass sie auch zukünftig wachsen und sich gegen alle Konkurrenten durchsetzen können.

Wer die Aktie im Depot hat, kann sich freuen. Alle anderen könnten sich überlegen, einen Sparplan auf die Aktie laufen zu lassen und jeden Monat für einen kleinen Betrag zu kaufen. Natürlich kann die Aktie wieder etwas stärker nachgeben und dann könnte man auch günstiger mit einem größeren Betrag zuschlagen. Derzeit sehe ich jedoch keinen Grund, weshalb das passieren sollte (außer der gesamte Markt korrigiert, aber dann sind ja auch fast alle anderen guten Aktien wieder günstiger zu haben ;-)).

Apple zahlt auch eine Dividende. Die aktuelle Dividendenrendite ist zwar nicht besonders hoch, aber die Dividende wird regelmäßig mit gut 10% p.a. gesteigert.

Wenn du gerne mehr von Aktienliebe lesen möchtest, kannst du dich auch in meinen E-Mail Verteiler eintragen. Du wirst dann immer direkt über neue Beiträge auf dem Blog informiert. Und keine Sorge: Es handelt sich garantiert nicht um Werbung oder SPAM 😉

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen

3. Tencent

Überblick
NameTencent Holdings Limited
Symbol700
SektorTechnologie
Kurs in CNY527,52
Börsenwert in Mrd. CNY5.037
KGV 2021 / 202232 / 26
Dividendenrendite 20210,32%
Aktienliebe Score100,00%
Stand28.04.2021
Das Geschäftsmodell

Die ausführliche Tencent Analyse findest du hier. Tencent Holdings Limited ist eine Investment-Holdinggesellschaft. Das Unternehmen ist in verschiedenen Bereichen tätig. Flaggschiff ist die App WeChat, die nahezu jeder in China und in vielen anderen asiatischen Ländern auf jedem Handy hat.

Tencent ist in vielen Zukunftsbereichen gut aufgestellt: Gaming, Cloud, digital Payment uvm.. Spannend ist zudem die Tatsache, dass Tencent an zahlreichen vielversprechenden Unternehmen beteiligt ist. So hält man beispielsweise Anteile an Tesla, Activision Blizzard, Spotify oder JD.com.

Aktienliebe Score

Ganz starke Kennzahlen liefert auch Tencent. Hohes Wachstum, in den kommenden drei Jahren mit 20-25% p.a.. Dazu kommt eine sehr hohe Gewinnkontinuität. Tencent ist es jedes Jahr infolge gelungen, den operativen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr zu steigern. Das Unternehmen ist nicht verschuldet und weist außerdem eine hohe Profitabilität aus. Das ist wirklich beeindruckend – zumal Tencent mit einer Marktkapitalisierung von rund 5.000 Mrd. CNY (rund 650 Mrd. EUR) zu den größten 10 Unternehmen der Welt gehört.

Umsatz- und Gewinnentwicklung, eigene Darstellung
Warum ich die Aktie weiterhin für kaufenswert halte

Tencent überzeugt auf ganzer Linie – sowohl beim Wachstum, als auch bei Verschuldung und Profitabilität. Zudem ist die Tencent Aktie für mich klar unterbewertet. Mit einem erwarteten 2021er KGV von 32 finde ich sie mehr als nur günstig bewertet. Klar: Chinesische Aktien sind oftmals mit einem höheren Risiko verbunden. Andererseits ist es aus meiner Sicht aber auch keine Alternative, diese wichtige und stark wachsende Volkswirtschaft daher zu meiden. Tencent stellt für mich daher ein sehr gutes Investment dar, um auch China in meinem Depot abzudecken, und das zusätzlich zu einem sehr günstigen Preis.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen

Fazit

Es gibt so viele Aktien, die wir Privatanleger kaufen können. Drei gute Kandidaten habe ich mir heute angeschaut. Sie bieten ein ausgewogenes Chance-Risiko-Verhältnis und erzielen alle den Höchstscore in der Aktienliebe Scorecard.

Alphabet und Tencent sind aus meiner Sicht nachwievor günstig bewertet, Apple ist derzeit eher teuer, punktet aber dennoch mit seiner hohen Qualität.

Wenn du gerne mehr von Aktienliebe lesen möchtest, kannst du dich auch in meinen E-Mail Verteiler eintragen. Du wirst dann immer direkt über neue Beiträge auf dem Blog informiert. Und keine Sorge: Es handelt sich garantiert nicht um Werbung oder SPAM 😉

Disclaimer

Ich habe diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, kann aber die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten nicht garantieren. Es handelt sich um einen journalistischen Beitrag, der ausschließlich Informationszwecken dient. Es findet keinerlei Anlageberatung von Aktienliebe statt. Ferner ist dieser Beitrag keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.

Bitte beachte, dass der Kauf von Aktien immer mit hohen Risiken verbunden ist, der im schlimmsten Fall sogar zum Totalverlust des investierten Kapitals führen kann. Ich kann daher keinerlei Haftung für die von dir getroffenen Investitionsentscheidungen übernehmen.

Quellen