Monatsarchive: Dezember 2020

Fortinet – Quickcheck

Cyber Security boomt. Aktien aus diesem Bereich sind derzeit sehr gefragt. In den letzten 10 Jahren konnten Anleger eine Kurssteigerung von 850% erzielen und mit dieser Aktie eine richtige Überrendite erzielen. Wird diese Entwicklung auch in den nächsten 10 Jahren weitergehen? Ist Fortinet ein Tenbagger-Kandidat? Das schaue ich mir heute genauer an.

Weiterlesen

Starbucks – Gestärkt aus der Krise?

Corona hat dazu geführt, dass viele Filialen der Kaffeehaus-Kette Starbucks vorübergehend schließen mussten. Und auch in die geöffneten Länden kamen deutlich weniger Kunden. Der Gewinn ist im Jahr 2020 eingebrochen und man fragt sich, wie es mit dem Unternehmen weitergeht. In der heutigen Analyse schaue ich mir die Starbucks Aktie einmal genauer an. Ist jetzt vielleicht sogar der richtige Zeitpunkt für einen Einstieg?

Weiterlesen

DoorDash – Mehr als nur ein Hype?

Der Börsengang des größten US-Lebensmittel-Lieferdienstes DoorDash war zweifelsohne ein voller Erfolg. Die im Vorfeld angekündigte Preisspanne des in San Francisco ansässigen Unternehmens betrug 90 bis 95 USD pro Aktie, der erste Kurs lag rund 100% über dieser Preisspanne bei 182 USD. Heute steht die Aktie bei immer noch stolzen 152 US-Dollar. Durch den Börsengang konnte DoorDash rund 3,37 Mrd. USD einnehmen – Geld, das in weiteres Wachstum investiert werden soll. DoorDash verfolgt eine aggressive Wachstumsstrategie, ist bislang aber – genauso wie das deutsche DAX-Pendant Delivery Hero – unprofitabel. Lohnt sich jetzt ein Einstieg bei dem Nummer 1 Lieferdienst in den USA?

Weiterlesen

Baozun – (Noch) viel günstiger als Shopify

Vom wachsenden E-Commerce in China profitieren? Im Schatten des Internet-Giganten Alibaba gibt es ein weiteres vielversprechendes Unternehmen, das bislang bei deutschen Privatanlegern ein Schattendasein fristet. Es geht um Baozun, das oftmals auch als das Shopify Chinas bezeichnet wird. Warum ich diese Aktie spannend finde und diese auch selbst im Depot habe, könnt ihr hier nachlesen.

Weiterlesen

Investment Idee: 3 Dividendenwachstumswerte, mit denen man im Alter ausgesorgt haben könnte

Viele Privatanleger träumen davon, sich über Dividendenwerte ein zusätzliches, passives Einkommen aufzubauen. Im heutigen Beitrag schaue ich mir drei Aktien genauer an, die nicht nur eine Dividende zahlen, sondern diese regelmäßig und überdurchschnittlich steigern. Was gibt es Schöneres als regelmäßige Dividendenzahlungen? Richtig! Regelmäßig steigende Dividendenzahlungen 🙂

Weiterlesen

Union Pacific Aktienanalyse – Tiefer Burggraben mit über 83.000 KM Streckennetz

Anders als bei uns in Deutschland genießt die größte US-amerikanische Eisenbahngesellschaft in den USA einen hervorragenden Ruf. Allerdings ist Union Pacific auch hauptsächlich im Gütertransport tätig. Union Pacific sorgt dafür, dass Waren quer durch die USA transportiert werden und somit kostengünstig und umweltfreundlich dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Es handelt sich um ein sehr solides Geschäftsmodell mit tiefem Burggraben. Sollte ich mir die Aktie daher ins Depot legen? Oder ist sie derzeit vielleicht zu teuer?

Weiterlesen

KDDI – Eine wahre Dividenden-Perle

Endlich ist die Dividende da: 23,18 EUR brutto wurden diese Woche gutgeschrieben. Zweimal jährlich kann ich mich über die Ausschüttung des japanischen Telekommunikationsunternehmens KDDI freuen. Und das beste daran ist, dass es jedes Jahr mehr Dividende gibt. KDDI ist nämlich ein echter Dividendenwachstumswert. Seit 18 Jahren wird die Dividende stetig angehoben, in den letzten 10 Jahren sogar um durchschnittlich 19% p.a. gesteigert. Und auch die Dividendenrendite kann sich sehen lassen…

Weiterlesen

Update Disney – Ist die hohe Bewertung gerechtfertigt?

Im Mai hatte ich die Aktie des Unterhaltungsriesen Walt Disney analysiert. Mit einem Score von weniger als 50% war die Aktie kein Kauf für mich. Die Corona Pandemie hat den Konzern sehr hart getroffen, auch wenn Disney erfolgreich mit seinem Streaming Dienst Disney+ gestartet ist. Nun wurde letzte Woche gemeldet, dass Disney kommendes Jahr knapp 32.000 Mitarbeiter entlassen möchte. Und auch das Geschäft mit den Freizeitparks läuft weiterhin alles andere als gut. Grund genug also, sich die Aktie nach 6 Monaten nochmals genauer anzuschauen.

Weiterlesen