7C Solarparken – Sonnige Aussichten?

Bevor die Nachrichten durch die Corona Pandemie dominiert wurden, war der Klimaschutz in aller Munde. Zumindest in Deutschland hatte man dem CO2 Ausstoß den Kampf angesagt. Nachdem Politiker über Jahre hinweg immer nur über die Reduktion von Emissionen des Treibhausgases gesprochen hatten, sollte es nun ernst werden mit Klimaschutz.

Dann kam Corona und es wurde ruhiger um das Thema Klimaschutz. Nun fährt die Wirtschaft wieder hoch und auch die Nachfrage nach Energie und Strom zieht wieder an. Und auch der Kohleausstieg ist nun besiegelt. Während es herkömmliche Energieträger mit fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas zunehmend schwerer haben werden, sollten erneuerbare Energien hingegen stark profitieren. Unternehmen, die auf Wind- und Solarkraft setzen, könnten daher in eine positive Zukunft blicken. Das Unternehmen 7C Solarparken ist daher mehr als einen Blick wert…

Inhaltsverzeichnis

1. Die Aktie im Überblick

Die 7C Solarparken AG ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das sich mit der Planung, Herstellung und dem Betrieb von Solarkraftwerken beschäftigt. 

Name7C Solarparken
HauptsitzDeutschland
WKNA11QW6
SektorEnergie
Aktueller Kurs3,72 EUR
Marktkapitalisierung225,79 Mio EUR
Dividendenrendite2,96%
Free Cashflow Rendite6,73%
KGV41,33
Qualitätsscore62,89%
Bewertungsscore100,00%
Gesamtscore81,44%
Datum13.07.2020

Der Aktienkurs

Aktienkursentwicklung in den letzten drei Jahren

2. Das Geschäftsmodell

Die 7C Solarparken AG ist im September 2014 aus der Übernahme der Colexon Energy AG durch die belgische 7C Solarparken NV hervorgegangen. 7C Solarparken ist ein Betreiber von Solar- und Windanlagen, hauptsächlich in Deutschland. Nach eigener Aussage sieht des Unternehmens seine Kernkompetenz im „professionellen Management von Solar- und Windanlagen, beginnend mit der Akquisition, Finanzierung und Betrieb bis hin zur Optimierung der Anlagen“ gesehen.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert dabei feste Einspeisevergütungen für erneuerbare Energien – und das über einen Zeitraum von 20 Jahren. Das sorgt für gut planbare und vorhersagbare Cashflows.

Insgesamt produziert 7C Solarparken im Jahr 2019 ca. 183 GWh Energie. Dies reicht aus, um mehr als 51.000 Drei-Personen-Haushalte zu versorgen. Damit trägt das Unternehmen bereits jetzt dazu bei, dass pro Jahr rund 141.000 Tonnen CO2 eingespart werden können – Tendenz steigend.

Schwerpunkt des Geschäfts ist die Stromproduktion durch Solarenergie. Diese machte 96,9% aus. Die Windkraft kommt derzeit nur auf 3,1%, wird aber in den kommenden Jahren zunehmend ausgebaut. So hat der Konzern im Jahr 2019 seine zwei ersten deutschen Windanlagen erworben. Diese sollen dazu beitragen, die Schwankungen im Stromertrag zu verringern. So können zukünftig Jahre mit weniger Sonnernstrahlung durch die Windanlagen kompensiert werden.

Neben der Stromproduktion erwirbt 7C Solarparken auch die Grundstücke, auf denen sich die bestehenden Solaranlagen befinden. Hiervon verspricht sich das Unternehmen, jährlichen Pachtkosten der Solarparks einzusparen und damit die zukünftigen Gewinne zu steigern.

7C Solarparken erwirtschaftet den Großteil des Umsatzes in Deutschland:

Quelle: marketscreener.com

Die Anlagen sind fast überall in Deutschland zu finden, wobei Bayern und Sachsen-Anhalt den Schwerpunkt darstellen.

Quelle: Geschäftsbericht 2019 7C Solarparken

3. Chancen und Risiken

Chancen

Megatrend Klimaschutz: Klimaschutz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Durch die weltweite Förderung regenerativer Energien werden auch Solarparks immer stärker ausgebaut. 7C Solarparken bewegt sich in einem wachsenden Markt. In Deutschland wurde der Leistungsausbau an Solaranlagen allein von 2018 zu 2019 von 3 GW auf 3,9 GW – also um 30%% – gesteigert. Ein Trend, der sich aufch weltweit ablesen lässt.

Quelle: Geschäftsbericht 2019, 7C Solarparken

Staatlich garantierte Vergütung: In Deutschland sorgt das EEG für eine feste Einspeisevergütung, die langfristig garantiert ist. Dies sorgt für gut planbare Cashflows.

Steigender Energiebedarf: Digitaliserung, Cloud Computing, 5G und Co. sorgen dafür, dass unser Energiebedarf in Zukunft weiter ansteigen wird. 7C Solarparken liefert grünen, sauberen Strom und hilft dabei, die wachsende Nachfrage zu bedienen. Eine Entwicklung, die sich positiv auf den Aktienkurs auswirkt, wie folgender Auszug aus der Investorenpräsentation von 7C Solarparken eindrucksvoll zeigt. Bis 2022 soll die Leistung übrigens von derzeit 220 MWp auf 500 MWp gesteigert werden, das hat sich das Unternehmen als Ziel gesetzt…

Quelle: Investorenpräsentation 7C Solarparken – die Marktkapitalisierung (und damit der Aktienkurs) wächst proportional zum Leistungsausbau

Risiken

Abhängigkeit von staatlicher Förderung: Die garantierte Vergütung aufgrund des EEG sorgt für planbare Erträge. Sollte es hier zu staatlich gewollten Änderungen kommen, könnte dies Auswirkungen auf Umsatz und Gewinn haben. 7C Solarparken ist somit abhängig von der Politik. Aufgrund des ingesamt zunehmenden Trends zum Klimaschutz schätzen wir eine negative Änderung zuungunsten von 7C Solarparken eher als gering ein.

Kapitalintensives Geschäftsmodell: Die Errichtung, der Erwerb und das Betreiben von Solaranlagen ist teuer. Dementsprechend hoch ist die Verschuldung des Unternehmen. Hohe Zinsen für Fremdkapital sind daher Gift für die Bilanz von 7C Solarparken. Siehe dazu auch die Anmerkungen weiter unten.

Witterungsverhältnisse: Für das Geschäft von 7C Solarparken sind die Witterungsverhältnisse entscheidend. In Jahren, in denen tendentiell weniger die Sonne schient, gehen die Umsätze zurück. Die Sonnenstunden pro Tag haben somit einen unmittelbaren Einfluss auf die Stromproduktion der eigenen Anlagen. Darüber hinaus können starker Schneefall oder Sturm zu Schäden führen. Dies kann Einfluss auf die Liquiditätslage des Unternehmens haben. Durch den Ausbau der Windkraft wird der „Abhängigkeit“ von der Sonnenenergie jedoch entgegengewirkt.

4. Qualitätsscore

Die 7C Solarparken AG ist im September 2014 aus der Übernahme der Colexon Energy AG durch die belgische 7C Solarparken NV hervorgegangen. Für die Anwendung der Aktienliebe Scorecard haben wir uns daher nur auf den Zeitraum ab 2015 begrenzt, da die Kennzahlen davor für die jetzige 7C Solarparken nicht aussagekräftig sind. Das Unternehmen kommt daher auf einen Qualitätsscore von 63% (max. 100%).

Umsatz- und Gewinnentwicklung

Umsatz und Gewinn wachsen stetig. Aufgrund der klaren Wachstumsstrategie aufgrund der geplanten Leistungserweiterung auf 500 MWp im Jahr 2022 ist davon auszugehen, dass beides auch in Zukunft weiter wachsen wird.

Das Geschäft ist profitabel – die EBIT Marge beträgt knapp 30%!

Verschuldung

Das Geschäftsmodell ist äußerst kapitalintensiv. Dementsprechend hoch ist die Verschuldung. Sie liegt beim 13,77-fachen des operativen Gewinns vor Steuern und Zinsen (EBIT) und beim 4,8-fachen des Gewinns vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen auf die Anlagen (EBITDA).

Das ist erst einmal wirklich viel – daher gibt es auch 20% Abzug in unserer Scorecard. Zu beachten ist jedoch auch, dass die Schulden durch die Photovoltaikanlagen, die eigenen Grundstücke und Gebäude gesichert sind. Es stehen ihnen also entsprechende Sachwerte entgegen.

Des Weiteren finden wir die vereinbarten Zinssätze mit den Darlehensgebers im Großen und Ganzen solide – sie betrage je nach Darlehen zwischen 1,5% – 5%, wobei der Großteil irgendwo zwischen 2,5% und 3,5% liegt. Die Verträge sind langlaufend, so dass die Verschuldung derzeit nicht kritisch erscheint.

Ein Blick auf die Dividende

Seit 2017 wird bei 7C Solarparken auch eine Dividende gezahlt. Für 2020 sollen wohl 0,11 EUR pro Aktie gezahlt werden, was aktuell einer Dividendenrendite von 3% entspricht.

Ex-Dividende Tag ist übrigens der 20.7.2020. Wer die Aktie zu diesem Stichtag im Depot hat, bekommt dann auch die Dividende ausgezahlt.

5. Bewertungsscore

Hierfür nutzen wir regelmäßig das IRR Modell, da wir langfristig investieren und Market Timing lieber anderen überlassen. Unterstellt man einen langfristigen Buy-and-Hold Ansatz errechnet sich die Rendite aus zwei Faktoren:

  • langfristiges Gewinnwachstum
  • Free Cashflow Rendite

Die FCF Rendite beträgt derzeit knapp 6,7%. Langfristig trauen wir 7C Solarparken ein Gewinnwachstum von 6,25% – 8% p.a. zu. Somit ergibt sich bei konservativer Betrachtungsweise eine jährliche Rendite von gut 12,98%, was in unserer Scorecard eine Punktzahl von 100% (max. 100%) bedeutet:

6. Fazit

Mit einem Gesamtscore von 81% halten wir 7C Solarparken für kaufenswert. Das Unternehmen bewegt sich in einem wachsenden Zukunftsmarkt und profitiert vom Megatrend Klimaschutz.

Sowohl das Geschäftsmodell als auch die fundamentalen Kennzahlen überzeugen. Einziges Manko ist die hohe Verschuldung. Dennoch könnte eine Investition in das Unternehmen eine renditebringende Beimischung für das Depot sein.

Wenn dir unser Beitrag gefallen hat und du gerne mehr von Aktienliebe lesen möchtest, kannst du dich gerne in unserem E-Mail Verteiler eintragen. Du wirst dann immer direkt über neue Beiträge auf unserem Blog informiert. Und keine Sorge: Es handelt sich garantiert nicht um Werbung oder SPAM 😉

Disclaimer

Wir haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können aber die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten nicht garantieren. Es handelt sich um einen journalistischen Beitrag, der ausschließlich Informationszwecken dient. Es findet keinerlei Anlageberatung von Aktienliebe statt. Ferner ist dieser Beitrag keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.

Bitte beachte, dass der Kauf von Aktien immer mit hohen Risiken verbunden ist, der im schlimmsten Fall sogar zum Totalverlust des investierten Kapitals führen kann. Wir können daher keinerlei Haftung für die von dir getroffenen Investitionsentscheidungen übernehmen.

Eine Antwort auf „7C Solarparken – Sonnige Aussichten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s