KW24 – Das war diese Woche relevant

Jede Woche schauen wir auf die wichtigsten Nachrichten, die die Börse bewegt haben. Weiterhin haben wir euch diese Woche wieder ausführliche Analysen vorgestellt.

Top 3 Beiträge der Leser sind in dieser Woche:

1. Tomra Systems – Überrendite durch Dosenpfand?

Umwelt- und Klimaschutz gewinnen immer mehr an Bedeutung, nicht nur bei uns in Deutschland, sondern weltweit. Müllentsorgung und Recycling werden aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung immer wichtiger. Große Fondsgesellschaften, institutionelle Anleger aber auch auch Privatanleger achten zunehmend bei ihren Investments auf Nachhaltigkeitskriterien. Tomra gehörte in den letzten 10 Jahren zu den Gewinnern dieser Megatrends. Der Aktienkurs hat sich verneunfacht. Hat die Aktie damit ihr Potential erreicht oder stehen wir erst am Anfang einer weiteren Kursrallye?

2. Investment Idee: Smurfit Kappa – interessanter Wert für Dividendensammler

Wer sich schon immer mal gefragt hat wo das ganze Papier für unsere Verpackungen im Supermarkt oder die Kartons für unsere Online Bestellungen herkommen, wird hier fündig. Die Smurfit Kappa Group ist ein irisches Unternehmen der Verpackungsindustrie und gehört zu den weltweit führenden Produzenten papierbasierter Verpackungen, mit 45.000 Mitarbeitern an über 300 Produktionsstätten in über 30 Ländern. Auf dem europäischen Markt ist Smurfit Kappa einer der Top Player bei Verpackungen aus Pappe.

3. Netflix – Ist die Aktie überbewertet?

Während zahlreiche Unternehmen im Zuge der Covid-19 Beschränkungen Gewinnwarnungen herausgeben, läuft es bei Netflix rund. Die globalen Beschränkungen haben schließlich den Bedarf an Unterhaltung zu Hause erhöht. In den letzten drei Monaten hat die Aktie des Streaming-Anbieters neue Höchststände erreicht. Millionen neuer Abonnenten haben sich bei Netflix angemeldet. Ist die Aktie nun überbewertet?


Was sonst diese Woche relevant war

Kaum einen dürfte die diese Woche die Korrektur nach unten nach der rasanten Kursrallye der letzen Woche entgangen sein. Zudem gab es diese Woche viel Bewegung im Wasserstoffbereich. Amazon wächst in Zeiten von Corona unaufhaltsam und die deutsche Lufthansa steht kurz vor der Rettung. Insbesondere der Wasserstofftechnologie wird seit vielen Jahren erhebliches Potenzial zugesprochen. Ist endlich ein Durchbruch zu erwarten?

Wasserstoff – Aktienwerte steigen unaufhaltsam an. Unternehmen wie Nel, PowerCell oder auch Plugpower haben diese Woche deutliche Anstiege verzeichnen können

Wasserstoff stellt eine verhältnismäßig saubere Alternative dar, sogar im Vergleich zu Batterien, bei denen weiterhin die Frage der Entsorgung offen ist. So wundert es nicht, dass die Kurse von vielen Firmen, die Wasserstoff produzieren, speichern oder in Brennstoffzellen wandeln zunehmend ansteigen.

In einem nachhaltigen Energiesystem wird Wasserstoff eine entscheidende Rolle spielen, sowohl im Straßenverkehr als auch als Energieträger zur Speicherung von Energie. Man sollte sich immer vor Augen halten, dass die Brennstoffzellentechnologie schon seit vielen Jahren bekannt ist. Kurse von Nel, Ballard Power oder auch Powercell haben sich in kurzer Zeit mehr als verdreifacht. Und ein Ende des Trends ist nicht in Sicht.

Lufthansa – Stabilisierungsmaßnahmen kurz vor der Entscheidung

Vor dem Hintergrund der allmählich wegfallenden Reisebeschränkungen hatte sich die Lufthansa-Aktie in den vergangenen Tagen wieder recht positiv nach oben entwickelt. Ausgehend von ihrem Krisentief Ende April bei ca. 7 Euro hatte sie sich zeitweise bis auf gut 12 Euro erholt. Nach der zwischenzeitlichen Korrektur Mitte der Woche hat sich die Aktie derzeit über 10 Euro eingespielt.

Die verlängerten Reisewarnungen der Regierung wirken der bisher positiven Entwicklung entgegen. Das finale Konzept bzgl. der Stabilisierungsmaßnahmen wird in der außerordentlichen Hauptversammlung am 25. Juni 2020 entschieden.

Amazon – Internetshopping immer weiter im kommen

Internetshoppingplattformen wie Amazon gehören klar zu den Profiteuren der aktuellen Corona-Krise. Amazon ist im Online-Handel so breit aufgestellt, dass viele Bereiche des täglichen Lebens abgedeckt werden können. Die Menschen kauften noch mehr als bisher über das Internet ein, da viele Geschäfte geschlossen bleiben mussten. Zwischenzeitlich hat die Aktie ein neues Rekordhoch bei über 2.600 US-Dollar erreicht.

Jetzt interessiert uns deine Meinung

Disclaimer

Wir haben diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, können aber die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Daten nicht garantieren. Es handelt sich um einen journalistischen Beitrag, der ausschließlich Informationszwecken dient. Es findet keinerlei Anlageberatung von Aktienliebe statt. Ferner ist dieser Beitrag keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.

Bitte beachte, dass der Kauf von Aktien immer mit hohen Risiken verbunden ist, der im schlimmsten Fall sogar zum Totalverlust des investierten Kapitals führen kann. Wir können daher keinerlei Haftung für die von dir getroffenen Investitionsentscheidungen übernehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s